Petra Grunden-Böing

 

Petra Grunden-Böing

Psychotherapeutin(HPG), Hypnosetherapeutin, 

Autorin und Malerin 


Petra Grunden-Böing wurde 1962 in Gelsenkirchen geboren, ist Mutter von drei Kindern und lebt seit 12 Jahren mit ihrem Mann in Bocholt. Hier betreibt sie seit 2007 eine eigene Praxis für Psychotherapie auf Basis des Heilpraktikergesetzes. Was ihre berufliche Laufbahn und Qualifikationen angeht, ist sie zudem (Kinder-)Krankenschwester, Fach-Krankenschwester (Psychiatrie), Hospiz-Begleiterin,

zertifizierte Erziehungskompetenztrainerin STEP®, Hypnosetherapeutin, sowie auch Dozentin in verschiedenen Bereichen.

 

 

Hilfe für die Seele in Krisensituationen

 

In ihrer täglichen Arbeit als Psychotherapeutin hat sie ständig Kontakt mit Menschen in Krisensituationen. Hierbei stehen die Themen „Abschied – Leben-Loslassen – Tod“ immer wieder im Mittelpunkt, wenn sie Patienten therapeutisch hilft, den Verlust nahestehender Menschen zu verarbeiten und zu überwinden – sei es aufgrund von Trennung in einer Beziehung, einer Krankheit, die den Menschen in ihrem Wesen verändert (hat), oder weil ein Partner oder anderer nahestehender Mensch dem Tod nahe ist oder bereits gestorben ist. Viele dieser Erfahrungen wie vor allem der Tod der eigenen Mutter, der sie vor 13 Jahren in eine tiefe Krise führte, sind in den Gedichtzyklus „LebenLOSLassen“ eingeflossen. 

 

 

Gel(i)ebte künstlerische Seiten

 

Von frühester Jugend an waren Zeichnen, Malen und Gestalten für Petra Grunden-Böing eine geliebte Beschäftigung, aus der mit zunehmendem Alter eine echte Leidenschaft wurde. Ausdruck der ernsthaften künstlerischen Seiten in ihrer Seele ist nicht zuletzt, dass sie bereits früh Modekleidung in Form von Zeichnungen entwarf und in ihrer Jugend sogar den Berufswusch „Mode-Designerin“ hatte, dem sie aber nicht folgte. Immer mehr kristallisierten sich in der Folgezeit das künstlerische Malen und die Poesie als die großen Themen heraus, die sie ein Leben lang begleiten sollten. 

 

 

„PeTЯA“ – die Malerin

 

In der Oberstufe des Grillo-Gymnasiums in Gelsenkirchen traf sie auf einen für sie künstlerisch sehr prägenden Menschen, ihren Kunstlehrer Johannes Stüttgen. Dieser war ein langjähriger Wegbegleiter und Meisterschüler von Joseph Beuys. In vielen Gesprächen und Diskussionen über Kunst und künstlerische Gestaltung hat er großen Einfluss auf ihre ganz persönliche Entwicklung genommen, insbesondere in puncto Selbst-Bewusstsein als Malerin und den kreativen Schaffensprozess, wenn sich die Seele Ausdruck verschafft über bewusste/unbewusste Gedanken und Emotionen.

 

Heute malt sie meist in ihrem Atelier, dem eine kleine Galerie angeschlossen ist. Hier sind auch die meisten der Bilder entstanden, die in Booklet und Bildband als Illustration für die Texte des Hörbuchs LebenLOSLassen zu sehen sind.

 

Auf der Website www.art-by-petra.de sind weitere Infos und Bilder der Malerin „PeTЯA“ auch online zu finden. 

 

"LebenLOSLassen"

Petra Grunden-Böing
Münsterstr. 72a
46397 Bocholt

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LebenLOSLassen, Petra Grunden-Böing